Sommer in Karlsruhe: Karlsruhe bleibt lebendig – trotz Corona

KME

Sommer in Karlsruhe: Karlsruhe bleibt lebendig – trotz Corona

Ein ungewöhnlicher Sommer geht zu Ende, und auch in Karlsruhe war vieles in diesem Jahr ganz anders als gewohnt. Doch in Karlsruhe hat man die Krise auch als Chance wahrgenommen und gemeinsam neue Konzepte und Ideen entwickelt, um die Stadt auch während der Corona-Krise lebendig zu halten und den Menschen tolle Erlebnisse zu bescheren, die auch über den Sommer hinaus noch nachhaltig wirken. Die Ergebnisse und Rückmeldungen zeigen, dass Karlsruhe es gelungen ist, Corona zu trotzen.

Die Aussichten im Frühling waren alles andere als rosig: Kein FEST DER SINNE, kein DAS FEST, keine SCHLOSSLICHTSPIELE – die Corona-Pandemie legte viele Planungen und Hoffnungen auf einen erlebnisreichen Festivalsommer in Karlsruhe auf Eis. Doch nach dem ersten Schock ist es in Karlsruhe gelungen, die Chancen zu sehen und vieles neu zu denken. So kam DAS FEST mit dem DAS FEST-Citymobil in die Innenstadt und begeisterte die Menschen mit überraschenden und spontanen Auftritten lokaler und regionaler Künstlerinnen und Künstler an insgesamt 20 Nachmittagen. Die SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe zogen unter dem Motto „Abbruch in der Realität – Aufbruch in die Virtualität“ in den digitalen Raum um und begeisterten als erstes Web-Projection-Mapping weltweit geschätzt über 250.000 Menschen in über 120 Ländern.

Parallel verwandelten sich beim Medienkunst-Festival „Stadtleuchten“ zahlreiche Schaufenster in der Karlsruher Innenstadt in Ausstellungsräume für digitale Licht- und Medienkunst, die auf hohes Interesse stießen. Der traditionsreiche „Tag des offenen Denkmals“ wurde in diesem Jahr während der gesamten Sommerferien als „Digitale Denkmalwochen“ begangen und gewährte mit zahlreichen digitalen Beiträgen online spannende Einblicke hinter sonst verschlossene Türen und in die Baugeschichte unserer Stadt. Die aufwändig produzierten Videoclips sind weiterhin online einsehbar und wirken so nachhaltig weit über den eigentlichen „Tag des offenen Denkmals“ hinaus. Das Karlsruher Citymarketing sorgte mit vielen kleinen Aktionen wie den Dattel-Palmen auf der Karlstraße oder den orangefarbenen Liegestühlen vor den Karlsruher Geschäften für ein wenig Urlaubsfeeling auch für die, die in diesem Sommer zuhause geblieben waren. 
Karlsruhe hat im Corona-Sommer gezeigt, dass aus Krisen immer auch Chancen erwachsen können und sich neue Möglichkeiten bieten, die nachhaltig bleiben und wirken können, wenn alle gemeinsam mit anpacken und zusammen Großes schaffen.

www.sommer-in-karlsruhe.de

KMW    Karlsruhe  +  Marketing und Event GmbH   ·   Alter Schlachthof 11b   ·   76131 Karlsruhe  ·  Germany   ·   Tel +49 721 782045-0   ·   info_at_karlsruhe-event.de