© KME

08·2020

SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe laufen ab sofort doppelt

Die Digitale Edition der SCHLOSSLICHTSPIELE Karlsruhe kommt an. Die Shows unter dem Motto „Abbruch in der Realität - Aufbruch in die Virtualität“ auf der virtuellen Schlossfassade begeistern. Ein großer Wunsch der weltweiten SCHLOSSLICHTSSPIELE-Community soll ab Freitag, 14. August, mit dem neuen Abendspielplan erfüllt werden. Eine Endlosschleife oder eine uneingeschränkte Abrufbarkeit werde es aber nicht geben, denn dies würde dem Charakter der SCHLOSSLICHTSPIELE sowie dem gemeinsamen Erleben – wenn auch an verschiedenen Orten – widersprechen.
Bis zum 13. September ist nun allabendlich um 20:15 Uhr und um 22:00 Uhr Showbeginn, zur Primetime und im Nachtprogramm. Der Stream startet jeweils schon eine Viertelstunde vorher mit dem Countdown sowie einem neugierigen Großherzog von Baden, der seinen Blick dem Schloss zuwendet. In wechselnden Zusammensetzungen und Reihenfolgen werden dann die beiden Neuheiten sowie die Highlights aus den vergangenen Jahren wie „300 Fragments“ von Maxin10sity und das „Defilee zum 100. Geburtstag der Avantgarde“ von DSG animation + vfx sowie „Reverb“ von László Zsolt Bordos / Bordos.ArtWorks” und von Global Illumination „The Object of the Mind“ gespielt.

Weitere Informationen zu den Digitalen SCHLOSSLICHTSPIELEN sowie den Livestream finden Sie unter www.schlosslichtspiele.info.

KMW    Karlsruhe  +  Marketing und Event GmbH   ·   Alter Schlachthof 11b   ·   76131 Karlsruhe  ·  Germany   ·   Tel +49 721 782045-0   ·   info_at_karlsruhe-event.de